Die Mitgliedschaft richtet sich in erster Linie an Personen, die berufliche Erfahrungen in Strafverfolgungsbehörden oder auf dem Gebiet der Strafrechtspflege gesammelt haben. Zu unseren Mitgliedern gehören daneben Personen diverser beruflicher Hintergrunde und Organisationen, die die Ziele von LEAP und das Engagement für eine fortschrittliche und zukunftsorientierte Drogenpolitik unterstützen.

Sie stellen den Mitgliedsantrag im Namen einer Organisation? Verwenden Sie bitte dieses Antragsformular für Organisationen (hier klicken). Sie stellen den Antrag als Privatperson? Dann nutzen Sie bitte das Webformular oder das PDF am Ende der Seite.


Hiermit beantrage ich,

Nachname, Vorname(n), ggf. Titel*

Geburtsdatum

Straße und Hausnummer*

PLZ und Ort*

E-Mail-Adresse*

Telefon

die Aufnahme in den Verein LEAP Deutschland.


Hinweis zur Beitragshöhe

Der Jahresbeitrag liegt bei 80 €. Im begründeten Einzelfall kann für ein Mitglied durch Vorstandsbeschluss ein von der Beitragsordnung abweichender Beitrag festgesetzt werden.


SEPA-Lastschrift

Ich ermächtige den eingetragenen Verein "LEAP (Law Enforcement Against Prohibition) Deutschland", Zahlungen von meinem Konto mittels Lastschrift einzuziehen. Zugleich weise ich mein Kreditinstitut an, die von LEAP Deutschland auf mein Konto gezogenen Lastschriften einzulösen. Ich kann innerhalb von acht Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung des belasteten Betrages verlangen. Es gelten dabei die mit meinem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen.

Zahlungsrhythmus:
jährlichvierteljährlich

Kontoinhaber*in*

IBAN*

BIC*


Hinweis zur Mitgliedschaft

Ordentliche Vereinsmitglieder können natürliche und juristische Personen werden. LEAP Deutschland wendet sich in erster Linie an Mitglieder, die berufliche Erfahrungen in Strafverfolgungsbehörden oder auf dem Gebiet der Strafrechtspflege gesammelt haben (Sprecher*in). Darüberhinaus können Personen als Mitglieder aufgenommen werden, die die Ziele von LEAP unterstützen (Unterstützer*in).


JaNein - Ich habe berufliche Erfahrungen in Strafverfolgungsbehörden oder auf dem Gebiet der Strafrechtspflege gesammelt und möchte als Sprecher*in im Sinne von §3 der Satzung Mitglied werden.

Meine berufliche Erfahrung:





JaNein - Ich möchte namentlich auf der Website als Mitglied aufgeführt werden.
JaNein - Ich möchte den Newsletter erhalten.


* Pflichtfelder




Bitte beachten Sie: Nach Eingang der Beitrittserklärung über das Webformular werden wir Sie um eine Bestätigung bitten, um sicher zu stellen, dass die Angaben tatsächlich von Ihnen stammen. Wenn Sie innerhalb von 7 Tagen keine Rückmeldung erhalten, prüfen Sie bitte Ihren Spam-Ordner. Der Vorstand entscheidet über die vollständig eingegangenen Anträge jeweils zum Quartalsende.

Der Mitgliedsantrag zum Download als PDF und zum Ausdrucken: hier klicken.