Forderungen für die deutsche Drogenpolitik – Bundestagswahl 2021

Gemeinsame Erklärung: Zentrale Forderungen für die deutsche Drogenpolitik zur Bundestagswahl 2021

 

Es ist Zeit, den Reformstau in der Drogenpolitik aufzulösen!

Das Expertennetzwerk Schildower Kreis, Law Enforcement Against Prohibition (LEAP) Deutschland, der Bundesverband für akzeptierende Drogenarbeit und humane Drogenpolitik (Akzept), die Deutsche Aidshilfe (DAH), der Deutsche Hanfverband (DHV), der Safer-NightlifeBundesverband Sonics und der Bundesverband Junkies, Ehemalige, Substituierte (JES) setzen sich seit langer Zeit für eine bessere, evidenzbasierte Drogenpolitik ein.

Anlässlich der bevorstehenden Bundestagswahl ist es uns wichtig, die drängendsten Probleme der Drogenpolitik zu benennen und in Form von Forderungen an die zukünftige Bundesregierung zu präsentieren.

Generelle Entkriminalisierung des Besitzes geringer Drogenmengen
Regulierung des Marktes für Cannabisprodukte
Novellierung der Fahrerlaubnisverordnung und der StVO bezüglich illegaler Drogen
Sinnvolle Besteuerung von Tabakprodukten, E-Zigaretten, Tabakerhitzern etc.
Deutliche Stärkung der Verhältnisprävention bei Alkohol

Hier könnt ihr alle Forderungen lesen     Erklaerung-zur-Drogenpolitik-Bundestagswahl-2021