Fiskalische Auswirkungen einer Cannabislegalisierung in Deutschland. Dr. J. Haucap´s Update.

posted in: Blogpost | 0

LEAP Mitglied Prof. Dr. Justus Haucap hat seine Studie zu den fiskalischen Auswirkungen einer Cannabislegalisierung in Deutschland aktualisiert.
Neue Zahlen bringen auch neue Einblicke.

“Der weltweite Trend hin zur Legalisierung sowie die verstärkte politische Aufmerksamkeit für das Thema verdeutlichen, dass nach Alternativen zur Prohibitionspolitik gesucht wird. Zurückzuführen ist dies auch auf die Erkenntnis, dass die Prohibitionspolitik zwar wenig effektiv ist, aber auf staatlicher Seite erhebliche Kosten verursacht werden. Eine Legalisierung von Cannabis führt auf Seite des Staates nicht nur zu einer Einsparung dieser Kosten der Prohibition, sondern sie eröffnet dem Staat eine neue Einnahmequelle für Steuern und Abgaben. So führt ein regulierter legaler Verkauf von Cannabis etwa zu einem zusätzlichen Umsatzsteueraufkommen. Vor allem aber kann eine auf den Konsum zu entrichtende Cannabissteuer, vergleichbar mit Alkohol- oder Tabaksteuer, weitere Mittel für die öffentlichen Haushalte einbringen.
Außerdem ist davon auszugehen, dass durch die Legalisierung des Cannabismarktes neue, legale Arbeitsplätze entstehen, was wiederum zu zusätzlichen Lohnsteuereinnahmen und Sozialversicherungs- beiträgen führt. Auch die im Zusammenhang mit der Drogenkriminalität verursachten Kosten können reduziert werden. Die zusätzlichen Einnahmen und eingesparten Kosten, die durch eine Legalisierung von Cannabis realisiert werden, könnten wiederum sinnvoll in eine verstärkte Aufklärung und Suchtprävention investiert werden.”

 

Folgen Sie dem Link um den kompletten Text (mit allen Abbildungen und Tabellen) zu lesen:
Fiskalische Auswirkungen einer Cannabislegalisierung in Deutschland. Ein Update.PDF

 

Danke Dr. Haucap! Danke an alle LEAP Mitglieder die auf eine oder andere Art mitgewirkt haben!