Neuer Beauftragter der Bundesregierung für Sucht- und Drogenfragen ist LEAP-Mitglied Burkhard Blienert

posted in: Blogpost, Pressemitteilungen | 0

 

LEAP-Deutschland e.V. begrüßt die Ernennung unseres Mitglieds Burkhard Blienert als neuen Drogenbeauftragten der Bundesregierung

 

Wir freuen uns über die Ernennung unseres Mitglieds Burkhard Blienert als neuer Beauftragter der Bundesregierung für Sucht- und Drogenfragen. Das hat das Kabinett beschlossen und so dem Vorschlag des Bundesgesundheitsministers Prof. Dr. Karl Lauterbach zugestimmt.

Burkhard Blienert war drogenpolitischer Sprecher und Mitglied des Gesundheitsausschusses der Großen Koalition während der 18. Legislaturperiode. In dieser Zeit hat er maßgeblich das Cannabis als Medizin Gesetz mitgestaltet, und damit an vorderster Stelle die Reform der Cannabispolitik in Deutschland eingeleitet. Mit dieser Erfahrung verfügt er über die politischen Referenzen, Gesetzesänderungen zu initiieren. Er hat den Diskussionsprozess zur Weiterentwicklung der Drogenpolitik in der SPD aktiv gefördert, und war an der Realisierung der Studie „Von Repression zu Regulierung – Eckpunkte einer sozialdemokratischen Drogenpolitik der Friedrich-Ebert-Stiftung maßgeblich beteiligt.

LEAP-Deutschland hatte ihn bereits gemeinsam im Bündnis mit anderen Organisationen wie Schildower Kreis, Akzept, dem Deutschen Hanfverband und dem Knowmad Institut schon 2019 als Drogenbeauftragten empfohlen.

Wir freuen uns auch, dass Kirsten Kappert-Gonther, ebenfalls Mitglied in unserem Verein, zur stellvertretenden Vorsitzenden im Gesundheitsausschuss gewählt worden ist.

Eine vielversprechende Zeit bricht an. Für mehr Gerechtigkeit und eine verantwortungsbewusste Reform der deutschen Drogenpolitik.

 

Vorstand LEAP-Deutschland e.V.

Hubert Wimber
Andreas Müller
Kai Niermann
Jochen Andruschak
Daniela Kreher